Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

GUTES TUN | 23. October 2014

Scroll to top

Top

Keine Kommentare

WordPress-Backups mit Hilfe von Dropbox

WordPress ist eines der beliebtesten Blogging Programme, die es gibt. Für alle die sich ihren WordPress Blog selbst hosten stellt sich die Frage des Backups. Eine gute Möglichkeit ist es seinen Blog bei Dropbox zu speichern. Dropbox ist eine Online-Festplatte, bei der man 2GB kostenlos an Daten speichern kann. Wer mehr braucht, muss dafür zahlen.

Es gibt für WordPress mehrere Plugins, die ein solches Backup auf die Online-Festplatte von Dropbox ermöglichen. Erwähnenswert sind zwei Plugins:

  • BackWPup
    Dieses Plugin erstellt ein Backup der kompletten Daten der Datenbank. Neben Dropbox werden auch noch andere Speicherdienste wie Amazon S3, Microsoft Azure, RackSpaceCloud und SugarSync unterstützt. Außerdem kann das Backup auf einen selbst definierten FTP-Server gespielt werden oder einfach per Mail zugesendet werden.
  • WordPress Backup to Dropbox
    hier wird lediglich die Datenbank gesichert. Die Backups können zeitlich gesteuert werden. Die Anmeldung bei Dropbox erfolgt über OAuth und ist somit sicherer als bei BackWPup.

Es gibt auch weitere Plugins wie EZPZ One Click Backup, SMEStorage Multi-Cloud WordPress Backup und wp Time Machine die ein Backup auf Dropbox ermöglichen, aber die oben genannten machen einen besseren Eindruck.

Mehr zu diesem Thema findet man bei t3n.de

Quelle: FAQyeah.com. Mit freundlicher Erlaubnis.

Kommentar senden