Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

GUTES TUN | 18. Februar 2018

Nach oben

Top

Keine Kommentare

Plugin- und Theme-Konflikte bei WordPress erkennen und beheben

Plugin- und Theme-Konflikte bei WordPress erkennen und beheben

Einer der häufigsten Fehler bei WordPress entstehen durch Plugins, die miteinander nicht kompatibel sind. So kann es sein, dass es zwei Plugins gibt, die unbabhängig voneinander problemlos funktionieren, aber beim gemeinsamen Einsatz Fehler verursachen. Das gleiche kann auch bei Themes für WordPress geschehen. Die Gründe hierfür sind vielschichtig.

Oft wird für die Behebung solcher Konflikte empfohlen, dass alle Plugins deaktiviert werden und das WordPress-Standard-Theme aktiviert wird. Danach kann man Plugin für Plugin aktivieren und somit erkennen wann das Problem auftaucht. Dadurch lässt sich der Konflikt eingrenzen und beheben.



Problematisch ist es, wenn man das auf einer aktiven Seite machen will. Man verschreckt User oder man muss die Seite während den Test offline nehmen.

Das kostenlose Plugin “Health Check” umgeht dieses Problem. Die Erweiterung ermöglicht eine “Testumgebung” für Admis. Man deaktiviert die Plugins nur für die Admins und kann sie einzeln über die Menüleiste wieder aktivieren.

Genauso kann man es auch mit dem Theme machen. Für die anderen Besucher der Seite ändert sich nichts. Die Deaktivierung oder Änderung des Themes wird bei den User nicht durchgeführt.

Dadurch kann man auch im aktiven Betrieb einer Seite Fehler beheben.

Next Story

This is the most recent story.

Kommentar senden