Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

GUTES TUN | 19. Oktober 2017

Nach oben

Top

2 Comments

Günstige und einfache Adserver-Lösungen für das Jahr 2016

Günstige und einfache Adserver-Lösungen für das Jahr 2016

Es gibt tausende Möglichkeiten um Werbung in Webseiten einzubauen. Für einen professionellere Handhabe empfiehlt es sich eine Software für die Werbeverwaltung zu nutzen. Die zur Verfügung stehenden Systeme sind jedoch oft teuer und/oder kompliziert zu nutzen. Wir stellen hier aus diesem Grund Systeme vor, die einfach und günstig sind.



AdGlare

Der professionelle Adserver-Anbieter AdGlare ist schon seit 2013 auf dem Markt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Dienstleister in diesem Bereich bietet AdGlare eine Community-Version des Service an. Dieser ist bis 1 Million Requests kostenlos nutzbar. Für Profis gibt es auch eine Enterprise-Version ab 199 Dollar monatlich.

Die kostenpflichtige Variante hat im kleinsten Paket 10 Millionen Requests pro Monat inkludiert. Es stehen bei AdGlare viele zusätzliche Funktionen zur Verfügung. So gibt es diverse Werbeformate, ein WordPress-Plugin zur Implementierung des Adservers auf den eigenen Blog, ein Buchungssystem damit Werber direkt Anzeigen buchen und via PayPal oder Skrill bezahlen können sowie viele weitere professionelle Tools.

OIO Publisher

Im Gegensatz zu AdGlare ist OIO Publisher eine Software, die man selbst am Server installieren muss. Dafür fallen nach dem einmaligen Preis von 47 Dollar keine weiteren Gebühren an. Der OIO Publisher ist schon ein alter Hase in dem Bereich. Die erste Version wurde 2007 veröffentlicht und vom Design hat sich nicht viel geändert. Wartungsupdates werden jedoch weiterhin veröffentlicht.

Der Vorteil ist jedoch, dass die Handhabung sehr einfach ist und die wichtigsten Funktionen inkludiert sind. So kann man Textlinks, Banner sowie Text-Reviews verwalten. Es gibt verschiedene Filter (z.B. geografischen Filter) und Benutzer können Werbung direkt buchen. Es gibt Schnittstellen zu PayPal und andere Zahlungsdienstleister.

Neben der Verwendung als eigene Software kann man OIO Publisher auch als WordPress-Plugin nutzen. Man kann alle Funktionen direkt im Admin-Bereich von WordPress verwalten und User können im Frontend Werbung kaufen.

Ads Pro

Hierbei handelt es sich um eines der beliebtesten Werbeverwaltungs-Plugin für WordPress bei dem Marktplatz Codecanyon. Ads Pro ist gerade erst ein Jahr alt, aber hat überwiegend positive Bewertungen von den usern bekommen. Ebenfalls werden regelmäßig neue Features hinzugefügt. Es werden neben den Standard-Werbungen auch verschiedene Sonderwerbeformate ermöglicht. So gibt es Floating Ads, Video-Werbung, Layer Ads, Exit Pop-ups, Background Ads, Corner Ads und andere.

Man hat die Möglichkeit Werbungen zu filtern (nach Kategorien und/oder Devices, geografisch einschränken) sowie die Werbung für angemeldete User auszublenden. Auch eine Cappimg Option damit man die Anzeigen nach User bestimmen kann ist vorhanden.

Ebenfalls gibt es Möglichkeiten für User im Frontend Werbung zu bestellen. Hier werden auch Schnittstellen zu Stripe und PayPal zur Verfügung gestellt. Man kann auch Rabatte auf Buchungen geben und User können via Kalender auswählen wann die Werbung eingeblendet wird.

Zusätzlich bieten die Macher noch zusätzliche Add-ons für “Ads Pro” an. So gibt es ein Affiliate-Plugin um neue Kunden zu werben sowie die Erweiterung “Marketing Agency“. Mit diesem Add-on kann man weitere Seiten hinzufügen sowie selbst weitere Seiten vermarkten.

Revive Adserver

Revive Adserver ist eine der bekanntesten Open-Source-Lösungen in diesem Bereich. Die Software kann kostenlos auf der offiziellen Webseite heruntergeladen werden. Die Ursprünge des Systems geht auf die Werbeverwaltung “phpAds” zurück, welche erstmals 1998 veröffentlicht wurde. Nach der Einstellung der Entwicklung im Jahr 2000, wurde das Projekt unter dem Namen “phpAdsNew” von einem anderen Entwickler weiter geführt. Danach wurde das Projekt unter den Namen OpenAds und OpenX weiterentwickelt. Derzeit heißt die Software Revive Adserver und wird regelmäßig aktualisiert.

Das System bietet viele Möglichkeiten und kann mit Plugins erweitert werden.


Kennen Sie auch eine einfache und günstige Adserver-Lösung? Teilen Sie uns diese im Kommentar-Bereich mit!

Kommentare

  1. gutu

    @Claudia: Wir nutzen teilweise “OIO Publisher”, aber planen einen Umstieg auf Ads Pro

  2. Hi,

    toller Überblick, aber welches favorisiert ihr jetzt genau? Bzw. für welche Nutzergruppen ist welches System empfehlbar?

    Ich bin nämlich noch auf der Suche für meine kleine Rezepteseite 🙂

Kommentar senden