Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

GUTES TUN | 18. Oktober 2017

Nach oben

Top

Keine Kommentare

Eigenen Blog mit Wix.com erstellen

Eigenen Blog mit Wix.com erstellen

Das Unternehmen Wix.com wurde 2006 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem der führenden Anbieter in dem Bereich Website-Baukasten. Wix.com setzt hierbei auf ein Freemium-Geschäftsmodell, bei welchem die Grundfunktionen kostenlos zur Verfügung stehen. Zusätzliche Funktionen können gegen eine Gebühr hinzugefügt werden. Seit 2012 bietet Wix.com über den „App Markt“ auch Erweiterungen von externen Entwicklern an.

Neben Vorlagen für Webseiten und Online-Shops kann man mit Wix.com auch einen Blog erstellen. Die Blogging-Funktion wurde kürzlich von Wix.com überarbeitet und mit neuen Features ergänzt. Aus diesem Grund haben wir einen genaueren Blick darauf geworfen.

Anmelden und Design auswählen

Die Anmeldung bei Wix.com dauert nur wenige Sekunden. Entweder gibt man eine E-Mail-Adresse und ein Passwort an oder verbindet sich mit seinem Facebook- oder Google-Account. Wix.com ist somit eine der einfachsten Lösungen für eine kostenlose Homepage.

Nach der Registrierung bekommt man eine Bestätigungsmail und kann gleich loslegen. Man wird zu einem Design-Verzeichnis geleitet bei dem man sich den Look seines Blogs aussuchen kann.

Wix Vorlagen

Von jedem Design gibt es eine Vorschau und man kann es mit einem Klick „übernehmen“. Ebenfalls kann man mit einem Drag and Drop Editor das Design anpassen oder aus einer „leeren Vorlage“ sein eigenes Template gestalten.

Für den ganzen Vorgang muss man keine Zeile Code schreiben. Die komplette Anpassung erfolgt über eine grafische Oberfläche. So kann man Hintergründe, Farben, Schriftarten, Seiten und dergleichen direkt im Editor bestimmen. Jede Änderung sieht man gleich in der Live-Vorschau und kann sie veröffentlichen.

Die Designs sind auch für mobile Oberflächen optimiert.

Beiträge schreiben und verwalten

Nach der Auswahl und Bearbeitung des Designs kann man unter „Blog“ die Beiträge der neu eingerichteten Webseite verwalten. Wenn man diese Seite zum ersten Mal aufruft, findet man noch Demo-Beiträge, die man löschen kann.

Wix.com Blog Übersicht

Wie man anhand des Screenshots sehen kann, gibt es ein übersichtliches Interface für die Verwaltung der Beiträge. Im Mittelpunkt stehen die im System gespeicherten Einträge. Diese kann man nach Kategorien oder Schlagwörter sortieren. Ebenso steht eine Suche zur Verfügung mit der man die gewünschten Beiträge finden kann.

Mit einem Klick auf einen Beitrag öffnet sich ein Editor in dem man den gewünschten Artikel bearbeiten kann. Der gleiche Editor steht auch zur Verfügung, wenn man einen neuen Beitrag anlegt. Hierfür braucht man lediglich auf den Button „Neuer Eintrag“ klicken.

Wix.com Blog Editor

Bei dem Editor handelt es sich um einen sogenannten WYSIWYG-Editor. WYSIWYG ist ein Akronym für den Grundgedanken des Editors: „What You See Is What You Get“ (englisch für „Was du siehst, ist [das,] was du bekommst.“). Schon während der Bearbeitung am Bildschirm wird der Inhalt genauso angezeigt, wie bei der Ausgabe auf der Webseite.

Wix.com bietet einen sehr aufgeräumten Editor, welcher auf das wesentliche reduziert wurde. Nach der Eingabe des Artikels hat man das Inhaltsfeld. In diesem – ähnlich wie bei Microsofts Word – einfach drauf los schreiben. Wenn man den Text markiert, kann man das Styling des Texts ändern. So kann die Schriftart, Größe und andere Eigenschaften editiert werden.

In der Menüleiste gibt es die Möglichkeit Bilder, Videos oder sogar GIF-Animationen in den Artikel einzufügen.

Beim Einfügen von Bilder kann man entweder ein neues Foto hochladen oder auf eine Mediathek zurückgreifen in der man auf alle Fotos, die man in der Vergangenheit hochgeladen hat, zurückgreifen kann. Es gibt auch einen Zugriff auf Fotos, welche man bei sozialen Medien wie Facebook oder Instagram gepostet hat. Ebenso bietet Wix.com einen Zugriff auf kostenlose Bilder sowie auf eine Stockfotografie-Datenbank bei der man hochwertige Fotos kostengünstig erwerben kann.

Der Wix.com-Editor bietet ebenfalls ein Menü für das einfache Einfügen von Videos und GIF-Animationen an. Hierfür ist eine Suche integriert, bei der man auf die Datenbanken von YouTube, Vimeo und Giphy zugreifen kann.

Natürlich kann man die Beiträge auch in Kategorien und Schlagwörter sortieren. Damit werden die Artikel für den Besucher übersichtlicher dargestellt.

Für Suchmaschinen optimierter Blog

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wurde bei Wix.com überarbeitet. So ist es nun möglich jeden Beitrag individuell auf Suchmaschinen wie Google und Bing zu optimieren. Mit einem Klick auf „SEO erweitert“ hat man eine Vorschau wie der Artikel bei den Google-Suchergebnissen dargestellt wird.

Um eine optimale Anzeige bei den Suchresultaten zu erreichen, kann man in dieser Rubrik auch Änderungen vornehmen. So kann man die URL sowie auch Seitentitel und Seitenbeschreibung verändern.

Außerdem gibt es einen sogenannten SEO-Assistenten, der hilft die Webseite auf einzelne Schlagwörter zu optimieren.

Kommentare und Social Networks

Wie bei einem Weblog üblich, gibt es auch bei Wix.com eine Kommentar-Funktion. Jeder Beitrag kann von Besuchern kommentiert werden.

Premium-Pakete

Die Premium-Pakete beginnen ab ca. 4 Euro monatlich. Beim günstigsten Paket hat man 500 MB Speicherplatz sowie die Möglichkeit den Blog mit einer eigenen Domain zu verbinden. Beim Paket um 8,25 Euro monatlich gibt es eine kostenlose Domain, 3 Gigabyte Speicherplatz und es wird keine Werbung eingeblendet. Ebenfalls bieten alle Premium-Pakete auch einen Premium-Support. Größere Pakete mit noch mehr Speicherplatz gibt es ebenfalls bei Wix.com.

Es fallen für die Einrichtung keine extra Kosten an. Außerdem gibt es eine 14 Tage Geld-zurück-Garantie. Bezahlt wird via Kreditkarte.

Kommentar senden