Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

GUTES TUN | 25. October 2014

Scroll to top

Top

Keine Kommentare

Parrot AR.Drone 2.0: mehr als ein ferngesteuerter Hubschrauber?

Parrot AR.Drone 2.0: mehr als ein ferngesteuerter Hubschrauber?

Mit der AR.Done 2.0 setzt Parrot einen neuen Standard im Bereich elektronischer Spiele und schafft eine neue Kategorie zwischen Computer Spiel, ferngesteuerten Spielzeug und Augmented Reality.

Wer sich früher mit ferngesteuerten Flugzeugen oder Hubschrauber beschäftigte, musste gleich mehrere Faktoren erfüllen: Als Modellbauer brauchte man nicht nur technischen Geschick zum Aufbau und Wartung solcher “Spielzeuge”, sondern musste auch Geschick bei der Flugtechnik beweisen. Ähnlich wie bei einem realen Hubschrauber, war es nämlich alles andere als leicht, ein solches Modell in der Luft zu halten. Im Großen war es ein Nischen-Bereich von Modellbauern, der aufgrund der hohen Kosten eher den Erwachsenen vorbehalten war.

Das änderte sich vor wenigen Jahren als Conrad und Co. die ersten billigen Übersee “Remote Helicopter” mit automatischen Stabilisierungs-Programm auf den Markt brachte. Je nach Ausstattung konnte man so Styropor Modelle, mehr oder weniger genau für wenige Minuten im Wohnzimmer herumschweben lassen. So billig der Spass auch war, so schnell war dieser auch wieder vorbei und das Spielzeug lag dann entweder zerbrochen oder uninteressant in der Ecke.

Dann kamen die ersten Quadcopter die durch ihre 4 Rotoren nicht nur stabiler und einfacher zum Steuern waren, sondern dank Styropor-Ummantelung auch ein bisschen Crash-Resistenter.

Parrot AR.Drone 2.0

Mit der AR.Drone der zweiten Generation startet Parrot das nächste Kapitel ab Ende April 2012. Dieser Flugroboter verfügt nicht nur über eine integrierte 720p HD Kamera, sondern arbeitet per Wlan über das App AR.FreeFlight 2.0 mit Apples iPod Touch, iPhone und iPad zusammen. Auch eine Android Version soll bereits existieren. Über diese Endgeräte wird die AR.Drone 2.o auch gesteuert. Die Steuerung erfolgt dabei auch über den Neigungsensor der Smartphones.

Über dieses App, bietet die Kamera über das angeschlossene Smartphone eine faszinierende Vogelperspektive in Echtzeit und erlaubt das Filmen und Fotografieren aus komplett neuen Perspektiven. Über integrierte Web 2.0 Schnittstellen kann man die geschossenen Aufnahmen gleich auf Youtube und Co. veröffentlichen.

Die AR.Drone 2.0 soll dank eines integrierten Luftdrucksensors, gegenüber seinem Vorgänger auch eine größere Flughöhe ermöglichen. Genauere Angaben sind dazu jedoch nicht bekannt. Die generelle Reichweite wird mit durchschnittlich 50 m angegeben, vielleicht trifft diese auch auf die Höhe zu. Die Flugzeit pro Ladung beträgt etwa 12 Minuten, die Ladung der Akkus benötigt etwa 1,5 Stunden. Die Maximalgeschwindikeit nennt Parrot mit 18 km/h. Aufgrund der kurzen Akkulaufzeit sollte man fast an einen zweiten Akku (etwa 30€) denken.

Community und Spiele

Parrot arbeitet auch an einer Online-Community, auf der sich Parrot Piloten austauschen können. Weiters plant Parrot auch das Spiel AR.FlyingAce, bei dem Piloten via Augmented Reality gegeneinander Fliegen können. Dieses Spiel wird ebenfalls als App veröffentlicht.

Wo erhältlich & Preise

Die Parrot AR.Drone 2.0 ist ab Ende April bei Saturn, Mediamarkt und Elektronik-Partner erhältlich. Wie sein Vorgänger, kann man die AR.Drone dann bestimmt auch bei Amazon bestellen.

Der Preis ist derzeit noch nicht bekannt, wird sich allerdings an seinem Vorgänger bei um die 299€ orientieren.

Kritik

Die wunderbaren Videos spielen eine nahezu unbegrenzte Reichweite vor. Mit 50m und 12min ist die Realität etwas beschränkter. Auch die Info bzgl. Flughöhe fehlt und der Preis ist auch noch nicht bestätigt. Youtube User kritisieren unter anderem auch, dass man nicht in Gesichtsnähe fliegen sollte. Dies wird allerdings bei der Werbung gemacht. Ob die Parrot AR.Drone 2.0 halten kann was sie verspricht, werden die ersten User Erfahrungen zeigen. Vor allem die Stabilität nach unsanften Landungen wird hier ausschlaggebend sein.

(c) Pictures & Link: Parrot

Kommentar senden